Newsletter
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Leicester Rijksdaalder

Talermünze auf der Grundlage des ersten einheitlichen Münzgesetzes der niederländischen Generalstaaten. Königin Elisabeth I. (1558-1603) von England schickte zur Unterstützung der protestantischen Provinzen eine Streitmacht in die Niederlande, die von ihrem Günstling Robert Dudley, Earl of Leicester, befehligt wurde. Obwohl der Earl of Leicester keinen Sieg erringen konnte, ehrten ihn die sechs (später sieben) Provinzen der Generalstaaten, indem sie ihre erste gemeinsame Talermünze nach ihm benannten. Der Leicester-Rijksdaalder wurde ab 1586 geprägt. Er zeigt auf der Vs. das Brustbild eines Ritters mit der Umschrift CONCORDIA RES PARVAE CRESCVNT (Die kleinen Dinge wachsen durch Eintracht), auf der Rs. das Wappen der sechs Provinzen. Die ersten Prägungen zeigen meist die sechs Wappen einzeln um ein Blitzbündel in der Mitte angeordnet. Danach findet sich ein sechs- bzw. siebenfach (seit 1595) geteilter Wappenschild, der geharnischte Ritter trägt ein Blitzbündel in der linken Hand, in der Rechten ein Schwert. Es kam auch zur Ausprägung von Doppelstücken. Die letzten Leicester Rijksdaalders wurden 1597 von der Provinz Zeeland ausgegeben.

Persönliche Kundenberatung – wir sind gerne für Sie da!

Haben Sie Fragen zu einer Münze oder benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Online-Bestellung? Rufen Sie uns direkt an – unser Kundenservice steht Ihnen gerne zur Verfügung.

+49 (0) 63 31 511 610 5 Mo. - Do. 08:00 - 20:00 Uhr, Fr. bis 19:00 Uhr

Callcenter Service Mitarbeiter