Newsletter
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Helmzier

Schon seit der Antike trugen die Krieger als Verzierung Rosshaarbüsche auf dem Helm. An verschiedenen Stellen des Helms finden sich Ornamente: Bei den Griechen waren vor allem die Sphinx, Skylla, Charybdis und andere mythologische Figuren sowie Schlangen, Greife und sonstige Untiere beliebt, die den Feind schrecken sollten. Daneben finden sich auf römischen Helmdarstellungen Flügel. Im Mittelalter erlangten die vor allem im Römisch-Deutschen Reich zahlreich geführten Helmzierden eine heraldische Bedeutung. Sie sind vorwiegend in Form von Federn und Büschen oder als gekrönte Helme auf Wappen zu finden.

Persönliche Kundenberatung – wir sind gerne für Sie da!

Haben Sie Fragen zu einer Münze oder benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Online-Bestellung? Rufen Sie uns direkt an – unser Kundenservice steht Ihnen gerne zur Verfügung.

+49 (0) 63 31 511 610 5 Mo. - Do. 08:00 - 20:00 Uhr, Fr. bis 19:00 Uhr

Callcenter Service Mitarbeiter