Newsletter
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Hausgenossenschaft

Als der König im Mittelalter (vor allem im 11. Jh.) das Münzrecht an weltliche und geistliche Herrscher übergab, mussten die neuen Münzherren eine Organisationsform für die Münzbetriebe finden. Dabei stellte sich für die Münzherren, die auf ihrem Herrschaftsgebiet nicht genügend Metallvorkommen hatten, das Problem der Rohstoffbeschaffung für die Münze. Zur Beschaffung des Rohmaterials, später auch zur Aufsicht und Leitung der Prägung, der Prüfung von Legierungen und Gewichten, Einziehung und Umtausch von verrufenem Geld, Geldwechsel usw. überließen einige Münzherren die Organisation und Verwaltung der Münze einer Hausgenossenschaft. Diese setzte sich aus dem reichen Bürgertum der Städte zusammen, meist Kaufleute, Edelmetallhändler, Geldwechsler, Goldschmiede u.a., auch der Münzmeister wurde aus den Reihen der Hausgenossen bestimmt. Für ihre Tätigkeit erhielten die Hausgenossen einen Teil des Münzgewinns nebst einigen Privilegien und Rechten, darunter das Monopol des Gold- und Silberkaufs, Zollfreiheit, Steuerbefreiung oder die Gerichtsbarkeit über Münzer und Falschmünzer, die sich in Straßburg sogar auf den Blutbann erstreckte. Die Hausgenossenschaft erlebte ihre Blütezeit im 13./14. Jh., in regional unterschiedlichen Organisationsformen. So bestand z.B. die Basler Hausgenossenschaft als Zunft, in Augsburg und Speyer wehrten sie sich gegen die Zugehörigkeit zur Zunft. Auch in den im Mittelalter bedeutenden Städten Bamberg, Erfurt, Goslar, Köln, Mainz, Regensburg, Weißenburg im Elsass, Wien, Worms und Würzburg sind Hausgenossenschaften nachgewiesen. Der Untergang der Hausgenossenschaft hing mit der Übernahme der Münzen an die Landesherren oder die Städte zusammen.

Persönliche Kundenberatung – wir sind gerne für Sie da!

Haben Sie Fragen zu einer Münze oder benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Online-Bestellung? Rufen Sie uns direkt an – unser Kundenservice steht Ihnen gerne zur Verfügung.

+49 (0) 63 31 511 610 5 Mo. - Do. 08:00 - 20:00 Uhr, Fr. bis 19:00 Uhr

Callcenter Service Mitarbeiter