Kundenservice Telefon Icon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Grossetto

Das Diminutiv (Verkleinerungsform) von Grosso bezeichnet das Halbstück der italienischen Groschenmünzen. Der Ausdruck wurde im 15. Jh. auch zur Bezeichnung des untergewichtigen ganzen Groschens verwendet, so z.B. zur Bezeichnung des venezianischen Grossetto a navigar, der unter den Dogen Giovanni (1485/6) und Agostino Barbarigo (1486-1501) im Raugewicht von 1,44 g (658/1000) für den Handel gemünzt wurde. In dem unter venezianischen Einfluss stehenden Ragusa (heute Dubrovnik) galt der Grossetto 6 Soldi, 12 Grossetti galten einen Perpero.