Newsletter
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Grivennik

Bezeichnung des russischen 10-Kopeken-Stücks, das von Peter dem Großen (1682-1725) im Zuge seiner Münzreformen nach westlichem Vorbild um 1700 eingeführt wurde. Seit 1704 taucht auch die Bezeichnung Grivna auf der Münze auf. Die Silbermünze wurde im Laufe des 18. Jh.s zur wichtigsten Umlaufmünze im zaristischen Russland. Der in etwa dem Rubel entsprechende Feingehalt wurde seit 1867 auf 500/1000 gesenkt. Die Sowjetunion übernahm den Grivennik in dieser Legierung, der russische Doppeladler des Zarenreichs auf der Vs. wurde durch das Staatswappen mit Hammer und Sichel ersetzt. Die kyrillische Umschrift lautete nunmehr "Proletarier aller Länder, vereinigt Euch". Seit 1935 wird das 10-Kopeken-Stück in einer Kupfer-Nickel-Legierung ausgegeben.

Persönliche Kundenberatung – wir sind gerne für Sie da!

Haben Sie Fragen zu einer Münze oder benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Online-Bestellung? Rufen Sie uns direkt an – unser Kundenservice steht Ihnen gerne zur Verfügung.

+49 (0) 63 31 511 610 5 Mo. - Do. 08:00 - 20:00 Uhr, Fr. bis 19:00 Uhr

Callcenter Service Mitarbeiter