0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Glockentaler

Bezeichnung einer Serie von sieben Talern, die August der Jüngere, Herzog von Braunschweig-Wolfenbüttel (1635-1666), auf die Befreiung der befestigten Stadt Wolfenbüttel (1643) während des Dreißigjährigen Kriegs in Zellerfeld schlagen ließ. Der Herzog nahm regen Anteil an der Konzeption der Münzen, er soll sogar den einen Typ selbst entworfen haben. Die Vorderseiten der Münzen zeigen das Hüftbild des Herzogs, die Rückseiten Glocken und deren Klöppel in verschiedenen Stadien. In der Umschrift: ALLES MIT BEDACHT, auf die geduldige Rückeroberung der Stadt anspielend. Die ersten drei Typen zeigen die Glocke ohne Klöppel, der 4. nur den Klöppel. Die beiden folgenden Typen zeigen Glocke und Klöppel. Der 5. Glockentaler ist auf den 13. September datiert. Er zeigt das Planetenzeichen Merkur und wurde auf den bevorstehenden Abzug der österreichischen Besatzungstruppen geprägt. Der 6. Taler vom 14. September bezieht sich auf den Tag des tatsächlichen Truppenabzugs, der im Zeichen des Jupiter stattfand. Der 7. und variantenreichste Typ stellt die von drei Händen geläutete Glocke über der besonnten Stadt Wolfenbüttel dar; die lateinische Umschrift lautet: TANDEM PATIENTIA VICTRIX (Schließlich ist die Geduld die Siegerin). Zusätzliche Beischriften brachten verschiedene Deutungen hervor. Es gab auch Viertel- und Halbstücke einzelner Typen.

    

Halbstück des 5. Glockentalers 1643