0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Engenhoso

Bezeichnung der portugiesischen Goldmünze zu 500 Reis, die 1562 mit einem Raugewicht von 3,825 g (915/1000 fein) ausgegeben wurde. Ihre Vs. zeigt das bekrönte Landeswappen, die Rs. das Kreuz und die Jahreszahlangabe. Damit ist sie die erste portugiesische Münze mit Jahresangabe und darüber hinaus die erste portugiesische Münze, die mechanisch (nicht per Hammerprägung) geprägt wurde. Aufgrund der hohen Prägekosten wurde die Prägung des Engenhoso bereits 1566 wieder eingestellt.
Die Herkunft des Namens ist umstritten: Schrötter führt die Bezeichnung auf den portugiesischen Ausdruck "engenheiro" für Ingenieur zurück. Auch eine Ableitung von "engenho" (Maschine) ist denkbar, weil die Münze erstmals mit einer Maschine geprägt wurde. Eine Benennung nach dem Beinamen des Münzmeisters João Gonçalves, „der Erfinderische“, kommt ebenfalls in Betracht.