0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Coburger Heller

Kleine Kupfermünzen zu einem halben Pfennig, die 1640 in der Regierungszeit Friedrich Wilhelms II. von Sachsen-Coburg-Altenburg eingeführt und von seinen Nachfolgern bis zum Ende des Jh.s in großen Stückzahlen geprägt wurden. Die Kupferstücke waren zunächst nur einseitig, später auch doppelseitig beprägt. Laut Steinhilber waren sie vor allem für die Ausfuhr nach Kursachsen und in die anderen Nachbarstaaten bestimmt.

Sammler kauften auch:
Loading...