Newsletter
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

CFA-Franc

Währungseinheit der ehemaligen schwarzafrikanischen Kolonien Frankreichs (Colonies Françaises d'Afrique). Nach der Unabhängigkeit der westafrikanischen Kolonien 1960 bildeten die Staaten Dahome (Benin), Obervolta (Burkina Faso), Elfenbeinküste, Mali, Mauretanien, Niger, Togo und der Senegal die Westafrikanische Währungsunion mit der Währungseinheit 1 C(ommunauté) F(inancière) A(fricaine)-Franc = 100 Centimes. Die zentralafrikanischen Staaten (früher Äquatorial-Afrika) Äquatorialguinea (seit 1985), Gabun, Kamerun, Kongo, der Tschad und die Zentralafrikanische Republik bildeten die Zentralafrikanische Währungsunion mit der Währungseinheit 1 C(oopération) F(inancière en) A(frique Central)-Franc = 100 Centimes. 
Obwohl die beiden Währungsunionen eigene Zentralbanken besaßen, die westafrikanische in Dakar (Senegal), die zentralafrikanische in Jaunde (Kamerun), blieben sie währungspolitisch lange Zeit von Frankreich abhängig. Bis zum Verzicht Frankreichs auf eine eigene Devisenkontrolle mussten 65% ihrer Devisenreserven auf der Bank von Frankreich hinterlegt werden. Nach Aufhebung der Bindung an den französischen Franc 1994 musste der CFA-Franc deutlich abgewertet werden.

Persönliche Kundenberatung – wir sind gerne für Sie da!

Haben Sie Fragen zu einer Münze oder benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Online-Bestellung? Rufen Sie uns direkt an – unser Kundenservice steht Ihnen gerne zur Verfügung.

+49 (0) 63 31 511 610 5 Mo. - Do. 08:00 - 20:00 Uhr, Fr. bis 19:00 Uhr

Callcenter Service Mitarbeiter