0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Arendschelling

Auch Escalin, ist eine niederländische Silber- oder Billonmünze (Adlerschilling) zu 6 Stuiver, nach der Darstellung des gekrönten doppelköpfigen Reichsadlers auf der Rs. benannt. Die Rs.n sind seit Rudolph II. (1576-1612) mit den Titeln der Kaiser beschriftet, die Vs.n zeigen meist bekrönte Wappen. Sie wurden in der 2. Hälfte des 16. Jh.s in verschiedenen Städten und Regionen der Niederlande (u.a. Kampen, Nijmegen, Zwolle) im Gewicht von etwa 6 g (ca. 500/1000 fein) eingeführt und im 17. Jh. in benachbarten Gegenden (so auch in Jülich-Kleve) nachgeahmt. Die Münze erhielt auch die Beinamen Vlieger und Krabbelaer (von Krabbelen = mit den Fängen zerreißen). Fälschlicherweise wurde sie auch als Schreckenberger bezeichnet, einer Benennung, die seit 1600 in den Niederlanden und Westdeutschland sehr verbreitet war.