0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Albansgulden

Präsenzmarken im Münzfuß des Goldguldens, die vom St.-Albans-Stift in Mainz im 17./18. Jh. ausgemünzt wurden. Nach einer Anekdote soll der Stiftsprobst Melchior Pfinzing auf seine Bitte nach dem Münzprivileg vom Kaiser folgende Antwort erhalten haben: „Einen alten Esel soll er münzen.“ Am folgenden Tag soll der schlaue Pfinzing dem Kaiser ein bereits unterschriftsreifes Privileg mit einem Esel als Wappen vorgelegt haben. Tatsächlich zeigt der Albansgulden auf der Rs. einen Esel als Wappentier und wird deshalb auch Eselsgulden genannt. Die Vs. zeigt den Märtyrer und Stiftsheiligen St. Alban.

Albansgulden   Albansgulden