0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Wilhelm d´or

1. Preußische Goldmünze (Doppelpistole), die im Jahr 1737 von Friedrich Wilhelm I. (1713-1714) eingeführt wurde. Sie löste die seit der 2. Hälfte des 16. Jh.s geprägten Dukaten ab. Die Stücke zeigen auf den Vs.n die Büste des preußischen Königs, auf den Rs.n den preußischen Adler im Rundschild, darum vier bekrönte, ins Kreuz gestellte Initialen. Sie wurden bis zum Ende der Regierungszeit 1740 geprägt. Seit 1738 wurde auch das Halbstück geprägt, das zum Vorläufer des Friedrich d´or wurde.

2. Pistolen Wilhelms von Braunschweig-Wolfenbüttel (1830-1884), die zu Beginn der Regierungszeit des Herzogs geprägt wurden. Es gab auch Halb- und Doppelpistolen und später nur halbe (1851) und doppelte (1851-1857) Stücke.

3. Deutsche Bezeichnung des niederländischen Gouden Willem (10-Guldenstück)