0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Wass, Molitor & Co.

Die aus Ungarn stammenden Auswanderer S. C. Wass und A. P. Molitor gründeten ihre private Prägeanstalt 1852 in San Francisco. Sie prägten Goldstücke zu 5 und 10 Dollars, vermutlich weil Goldmünzen in kleineren Werten zu dieser Zeit fehlten (wie aus zeitgenössischen Presseberichten zu entnehmen ist). Im Jahr 1855 gaben sie auch goldene 20- und 50-Dollar-Stücke heraus. Die Münzbilder orientieren sich an den offiziellen Münztypen dieser Zeit, sind aber teilweise durch die Firmenbezeichnung (W.M. & CO.) kenntlich. Die Vs. zeigt den Kopf der Liberty, darum Sterne, die Rs. den US-amerikanischen Adler. Ein Kennzeichen der großen Werte von 1855 ist die Feinheitsangabe (900 THOUS.) auf einem Band, das die großen Goldmünzen zeigen.