0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Peseta

Die Bezeichnung Peseta ist eine Verkleinerungsform von Peso, die sich bis zum Beginn des 18. Jh.s zurückverfolgen lässt, als man die "Peseta provinzial" für den lokalen Umlauf prägte. Sie galt seit 1728 einen Viertelpeso (2 silberne Reales), seit 1772 einen Fünftel-Peso. Als Spanien 1868 seine Währung an der Lateinischen Münzunion orientierte, wurde die Peseta zur neuen Währungseinheit Spaniens gemacht. 100 Centimos = 1 Peseta. Die Silbermünze (Feingewicht: 4,157 g) wurde seit 1869 in metrologischer Entsprechung zum Franken der Lat. Münzunion geprägt. Seit 1870 wurden gelegentlich auch Goldmünzen zu 10, 20, 25 und (selten) sogar zu 100 Pesetas geprägt, die später mit den Jahresangaben 1961 und 1962 nachgeprägt wurden. Die erste Peseta aus unedlem Metall( Messing) gaben die Republikaner während des Spanischen Bürgerkriegs (1936-1939) im Jahr 1937 aus. Sie zeigt auf der Vs. das Kopfbild der Hispania, auf der Rs. Weintrauben neben der Wertzahl, darunter die Wertbezeichnung über der Jahreszahl.