Kundenservice Telefon Icon
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

4 Pfennig Preußen König Friedrich Wilhelm IV. 1841-1860

  • Mit punziertem Talerteilbetrag!
  • Mit diesem Geld wurde in Preußen eingekauft!
  • Seltenes Nominal!
49,00 € Sie sparen 3,05 €
4595 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Ihnen fehlen noch 90,00 € um deutschlandweit versandkostenfrei zu bestellen.
Kauf auf Rechnung
Kauf auf Rechnung
Käuferschutz inklusive
Käuferschutz inklusive
30 Tage Rückgabe-Garantie
30 Tage Rückgabe-Garantie
Kostenlose Rücksendung
Kostenlose Rücksendung
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden
Material: Kupfer
Erhaltung: sehr schön (ss)
Gewicht: 5,900 g
geprägt von Jahr: 1841
geprägt bis Jahr: 1860
Jahrgang: 1841-1860
Durchmesser: 26,00 mm
Land: Preußen, Königreich
Nominal: 4
Währungseinheit: Pfennig

Preußens Zahlgeld

Der preußische König Friedrich Wilhelm IV. weigerte sich während der Revolution von 1848/49, die ihm von der Frankfurter Nationalversammlung angetragene Kaiserwürde anzunehmen. In seiner nur 18 Jahre dauernden Regentschaft war der König als Baumeister überaus rege. Er trug aktiv zum Weiterbau des Kölner Doms bei und ließ die heutige Burg Hohenzollern – die Stammburg seines Herrschergeschlechts – neu errichten. Am Mittelrhein, unweit von Koblenz, wurde für den romantischen König seine Sommerresidenz Schloss Stolzenfels erbaut. Mit derlei Scheidemünzen aus Kupfer wurde seinerzeit in Preußen bezahlt. Besonders interessant macht diese Münze das seltene Nominal von 4 Pfennig!
Kauf auf Rechnung
Kauf auf Rechnung
Käuferschutz inklusive
Käuferschutz inklusive
30 Tage Rückgabe-Garantie
30 Tage Rückgabe-Garantie
Kostenlose Rücksendung
Kostenlose Rücksendung
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden