Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

3 Pfennig Stadt Wismar 1751-1854

Bild wird geladen...
3 Pfennig Wismar Städtische Prägung 1751-1854 Sehr schön
3 Pfennig Wismar Städtische Prägung 1751-1854 Sehr schön
   
  • 103 Jahre ausgegeben!
  • letzte Wismarer Münze!
  • Hansestädtische Prägung!
Zurzeit nicht lieferbar

Stur wie ein Stier

Im 30jährigen Krieg annektierte Schweden den Ostseehafen Wismar. Dort prägte man aber weiterhin eigenes Geld nach lübischem Münzsystem. Reizvoll ist Wismars „deutsch-schwedische“ Münze, seine letzte überhaupt: Dieses rare Kupfernominal zu 3 Pfenning hieß „Witten“ - nach dem mittelalterlichen 4-Pfennigstück des Wendischen Münzvereins. Es erschien bis 1854, als die Stadt längst zu Mecklenburg-Schwerin gehörte, zuletzt mit der stolzen Umschrift: „Moneta nova Wismariensis“ (Neue Münze Wismar). Ihre Festtags-Chance!
Technische Daten
Nominal: 3 Pfennig
Land: Wismar, Freie und Hansestadt
Material: Kupfer
Erhaltung: sehr schön (ss)
Gewicht brutto: 2,300 g
Prägezeitraum: 1751 - 1854
Jahrgang: 1715-1845
Avers: Wert und Jahr
Revers: Wappen und Umschrift
Loading...
Loading...
Sammler kauften auch:
Loading...