Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

3 Pfennig Stadt Wismar 1751-1845

Bild wird geladen...
3 Pfennig Wismar Städtische Prägung 1751-1854 Sehr schön
3 Pfennig Wismar Städtische Prägung 1751-1854 Sehr schön
   
  • 103 Jahre ausgegeben!
  • letzte Wismarer Münze!
  • Hansestädtische Prägung!
Zurzeit nicht lieferbar

Stur wie ein Stier

Im 30-jährigen Krieg annektierte Schweden den Ostseehafen Wismar. Dort prägte man aber weiterhin eigenes Geld nach lübischem Münzsystem. Reizvoll ist Wismars „deutsch-schwedische“ Münze, seine letzte überhaupt: Dieses rare Kupfernominal zu 3 Pfenning hieß „Witten“ - nach dem mittelalterlichen 4-Pfennigstück des Wendischen Münzvereins. Es erschien bis 1854, als die Stadt längst zu Mecklenburg-Schwerin gehörte, zuletzt mit der stolzen Umschrift: „Moneta nova Wismariensis“ (Neue Münze Wismar). Ihre Festtags-Chance!
Technische Daten
Nominal: 3 Pfennig
Land: Wismar, Freie und Hansestadt
Material: Kupfer
Erhaltung: sehr schön (ss)
Gewicht brutto: 2,300 g
Prägezeitraum: 1715 - 1845
Jahrgang: 1715-1845
Avers: Wert und Jahr
Revers: Wappen und Umschrift
Loading...
Loading...
Sammler kauften auch:
Loading...