Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

10 Mark Johann Friedrich Böttger

10 Mark Johann Friedrich Böttger

  • Gesuchte Rarität!
  • Original 10-Mark-Gedenkmünze!
  • Der Erfinder des Porzellans!
69,00 EUR

Differenzbesteuert nach §25a UstG. zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Tage

Die 10 Mark-Gedenkmünzen der DDR
Die Deutsche Demokratische Republik (DDR) wurde am 7. Oktober 1949 gegründet; mit dem Beitritt zur Bundesrepublik Deutschland am 3. Oktober 1990 endete die kurze Existenz des „Staates der Arbeiter und Bauern“. Während ihres Bestehens gab die DDR insgesamt 123 offizielle Gedenkmünzen aus: Die 5-, 10- und 20-Mark-Münzen zählen heute zu den gesuchten Raritäten. Die 10- und 20-Mark-Gedenkmünzen wurden auch in Silber geprägt – oft nur in kleinsten Auflagen. Sie sind bei Sammlern sehr begehrt. Ohne diese historisch einmaligen Ausgaben ist keine Deutschland-Sammlung komplett. Diese Silbermünze ist dem 250. Todestag von Johann Friedrich Böttger gewidmet. Er gilt als Erfinder des europäischen Porzellans. Böttger wollte eigentlich Gold herstellen und erschuf dabei das „weiße Gold“. Die unter seiner Leitung 1710 gegründete Manufaktur Meissen® besteht bis heute; ihr Markenzeichen sind die gekreuzten Schwerter.
Technische Daten
Nominal: 10 Mark
Land: Deutsche Demokratische Republik
Material: Silber
Feingehalt: .625 Silber
Erhaltung: Stempelglanz (st)
Gewicht brutto: 17,000 g
Gewicht Netto: 10,625 g
Prägezeitraum: 1969
Jahrgang: 1969
Prägestätte: A
Durchmesser: 31,00 mm
Größe: 31,00 mm
Avers: Kaffeekanne aus Böttgersteinz. darüb. Kurschwerter
Revers: Staatswappen, darunter Wertziffer, Umschrift DDR.
Rand: * 10 MARK * 10 MARK * 10 MARK
Loading...
Loading...
Sammler kauften auch:
Loading...