Das große Münzen-Lexikon

 voriger Begriff    nächster Begriff

Vatikanmünzen

Der Vatikan ist durch die Lateranverträge mit Italien ein souveräner Staat mit dem Papst als Oberhaupt, quasi eine Wiederherstellung des Kirchenstaats im Kleinformat (ca. 0,44 km² in Rom und einige kleine Enklaven). Der Vatikan gibt Kursmünzen heraus, die den Werten, Größen und Legierungen der italienischen Münzen entsprechen. Außerdem gab es bis 1959 goldene 100-Lire-Stücke in geringen Auflagen. Eine weitere Besonderheit sind die  Sedisvakanzmünzen, die während der Sedisvakanzen 1939, 1958, 1963 und zweimal 1978 geprägt wurden. Im Jahr 1968 gab der Vatikan  FAO-Münzen aus, zudem gibt es eine Reihe von  Gedenkmünzen, u.a. auf das Heilige Jahr 1975. Die Vatikanmünzen zeigen meist das Bildnis des Papstes auf den Vs.n und sind ein beliebtes Sammelgebiet.

    zum Anfang
    Diese Münzen und Informationen finden Sie hier:  Unser Lexikon numismatischer Fachbegriffe
    Facebook Google+ Twitter YouTube Seite drucken weitere
    Versand | Kontakt | Datenschutz | Impressum | AGB | Sitemap   

    Aktuelle Münzen

    Exklusive Münzen

    Euromünzen

    Klassische Numismatik

    Aus aller Welt

    Zubehör & Pflege

    Service